Pontoniere Bremgarten brillierten in Olten

Am vergangenen Wochenende reisten die Pontoniere Bremgarten ans Einzelwettfahren in Olten. Nach den regnerischen letzten Wochen, stiegen in der gesamten Schweiz die Wasserpegel. Dementsprechend erwartete die Pontoniere ein anspruchsvoller Parcours, auf einem schnellen Gewässer.

Das Einzelwettfahren in Olten wurde von vielen Wettkämpfern als Hauptprobe für das Eidgenössische Pontonierwettfahren in Klingnau angesehen. Dementsprechend hoch waren auch die Ziele der einzelnen Fahrerpaare. Nachdem die Bremgartner den Parcours besichtigt hatten, gingen sie motiviert an den Start. Der Parcours von Olten wurde in Bremgarten oft trainiert, nun mussten die Bremgartner das trainierte in die Praxis umsetzten. Nach dem die gesamte Sektion gestartet war, konnte man im Anschluss einen sonnigen Tag in Olten geniessen. Vielen Fahrerpaaren gelang es, eine gute Leistung zu erbringen und dementsprechend zufrieden schauten die Bremgartner der Rangverkündigung entgegen.

Am Rangverlesen gab es dann mehrmals Grund zum jubeln. Der gesamte Verein erbrachte eine gute bis sehr gute Leistung und viele Fahrerpaare konnten sich in den Kranzrängen bzw. sogar auf dem Podest plazieren. In der Kategorie 1 erreichten Degen Juri und Brunold Cedric den 7. Rang. In der Kategorie 2 durfte Stettler Roman als Doppelstarter mit Libera Fabio einen Kranz entgegen nehmen. Leemann Reto und Greber Kevin feierten ihren 3. Platz in der Kategorie 3 ausgiebig auf dem Podest. Knapp neben dem Podest plazierten sich in der Kategorie C Hiltmann Patrick und Kohler Bernhard. Mit dem hervorragenden 4. Rang verpassten sie das Podest nur knapp. Maurer Stefan und Stenz Alois sicherten sich den 12. Kranzrang, gefolgt von Hiltmann Sandro und Honegger Roland auf dem 13. Rang. Unmittelbar danach findet man wiederum ein Fahrerpaar aus Bremgarten auf der Rangliste. Wendel Patrik und Wendel Peter belegten den 16. Platz. Auch Wietlisbach David und Greber Marco sowie Stöckli Roger und Wirth Daniel durften einen Kranz entgegen nehmen. Das hervorragende Ergebnis der Sektion wurde durch den 6. Rang in der Frauenkategorie durch Leemann Sarah und Wietlisbach Nadia abgerundet.

 Nach dieser super Leistung freuen sich die Pontoniere Bremgarten auf das Eidgenössische Pontonierwettfahren in Klingnau und hoffen, dort diese Leistung noch einmal wiederholen zu können.

Vizeschweizermeister aus Bremgarten

Am vergangenen Wochenende reisten die Pontoniere Bremgarten ans Eidgenössische Pontonierwettfahren in Klingnau. Nach einer intensiven Trainingszeit war die Vorfreude gross, das Können auf dem Wasser unter Beweis zu stellen.

Die Bremgartner Pontoniere gehören zu den 3 grössten Sektionen in der Schweiz und reisten dementsprechend mit einer grossen Anzahl Wettkämpfer ans Eidgenössische. An diesem speziellen Anlass, welcher nur alle 3 Jahre durchgeführt wird, gibt es Wettkämpfe in 6 Disziplinen. Die Bremgartner waren in 5 Disziplinen vertreten und belegten einige Kranzränge.

Als sogenannte Königsdisziplin gilt das Sektionswettfahren. Bei dieser Wettkampfform steht die Leistung der gesamten Sektion im Vordergrund. Je nach Grösse eines Vereines wird in einer oder in mehreren Gruppen gestartet. Die Bremgartner Pontoniere starteten mit 3 Gruppen. Die Jugendförderung stand dabei einmal mehr im Vordergrund. Nebst den 2 Bootsgruppen nahm auch eine Gruppe mit 3 Weidlingen am Wettkampf teil, welche von den Jungpontonieren der Sektion gesteuert wurden. Die Bremgartner hatten intensiv für das Sektionswettfahren trainiert und setzten sich einen Goldkranz zum Ziel. Die Bremgartner gehören sicherlich zur Elite des Pontoniersports und hatten dementsprechend auch hohe Erwartungen an den Wettkampf. Nachdem alle 3 Gruppen gestartet waren, machte sich jedoch grosse Enttäuschung breit. Trotz den vielen Trainings und dem hohen Einsatz der Wettkämpfer, gelang es nicht allen Booten eine gute Leistung zu zeigen. Bei dieser Wettkampfform entscheidet schlussendlich die Gesamtleistung über das Resultat. Die Bremgartner durften am Rangverlesen einen Silberkranz in Empfang nehmen. Trotz der Enttäuschung über den verpassten Goldkranz stand jedoch die Kameradschaft im Vordergrund und es wurde noch am selben Tag entschlossen, dass der Verein sich als Team wieder an die Spitze zurück kämpfen wird.

 Nach dem Sektionswettfahren wurde der Fokus der einzelnen Fahrerpaare auf das Einzelwettfahren gerichtet. Beim Einzelwettfahren absolviert jeweils ein Team von 2 Pontonieren den vorgegebenen Parcours. Nebst der Geschwindigkeit wird dabei auch das exakte Passieren der verschiedenen Posten auf dem Parcours beurteilt. Die Pontoniere Bremgarten starteten mit 24 Booten/Weidlingen am Einzelwettfahren. Vielen Fahrerpaaren gelang es ihr Können abzurufen und eine tolle Leistung zu zeigen. Die Bremgartner überzeugten auf dem Wasser und duften sich auf das Rangverlesen freuen. Bereits in der Kategorie 2 (bis 14 Jahre) durften die Bremgartner zum ersten mal jubeln. Wietlisbach Pascal belegte gemeinsam mit Greber Andreas den hervorragenden 10. Kranzrang. Libera Fabio durfte ebenfalls eine Auszeichnung entgegennehmen. Er absolvierte den Parcours mit Stettler Roman, welcher den Parcours als Doppelstarter zum 2. Mal absolvierte. In der Kategorie der 15 – 17 jährigen  erkämpften sich Brem Roman und Brun Livio den 14. Kranzrang. Ab 43 Jahren startet man im Pontoniersport in der Kategorie D. In dieser Kategorie überzeugten Steinmann Daniel und Wendel René auf dem 19. Kranzrang. In der Kategorie C (21-42 Jährig) starteten 230 Boote. Wendel Patrik und Wendel Peter belegten den ausgezeichneten 11. Rang, gefolgt von Hiltmann Patrick und Kohler Bernhard auf dem 20. Rang. Dank diesen zwei Fahhrerpaaren konnten die Bremgartner zwei topp Platzierungen feiern. Auch Stöckli Roger und Wirth Daniel sowie Mauerer Stefan und Birchmeier Ivo erkämpften sich mit dem Plätzen 45 und 52 einen Kranz.

An jedem Eidgenössischen gibt es nebst dem klassischen „Parcoursfahren“ auch Spezialdisziplinen. Eine davon ist das Schwimmen (200 m), welches in unserem Sport als sehr wichtig erachtet wird. Aus Bremgarten konnten sich: Degen Juri, Libera Fabio, Brun Livio, Stettler Roman, Wendel Patrik, Honegger Roland, Wirth Daniel und Hiltmann Sandro eine Auszeichnung im Schwimmen sichern.

Auch in der Disziplin des Schnürens waren die „Bremgartnerallrounder“ vertreten. Beim Schnüren geht es darum einen vorgegebenen Parcours mit verschiedenen Knoten auf Zeit und ohne Fehler zu absolvieren. Mit Bravour und Auszeichnung meisterten dies: Greber Andreas, Greber Marco und Stettler Reto.

 Vor einigen Jahren starteten eine junge Gruppe Bremgartner Pontoniere mit dem Bootsfährenwettkampf. Bei dieser Disziplin geht es darum eine Bootfähre über einen Fluss auf Zeit und ohne Fehler zu erstellen. Bei dieser spektakulären Disziplin wird den Zuschauern jeweils viel Action geboten. Bei der jungen Bremgartner Bootsfährengruppe stand von Beginn weg der Spass im Vordergrund. So gab es am Anfang auch einige lustige Situationen zu beobachten, als das Handwerk noch nicht perfekt sass und der eine oder andere Fauxpas passierte. Die Freude am Bootsfährenbau führte sogar dazu, dass die Bremgartner kurzerhand noch eine zweite Gruppe bildeten. Am Eidgenössischen  Pontonierwettfahren gelang den Bremgatner schliesslich eine unglaubliche Leistung. Sie deklassierten viele der eingesessenen Bootsfährenteams und platzierten sich auf dem 2. Podestplatz direkt hinter Ottenbach. Die Freude und der Teamgeist der Bootfährentruppe führten diese sicherlich zu dieser hervorragenden Leistung. Der ganze Verein freut sich sehr über diese tolle Leistung.

 Die Bremgartner Pontoniere schauen auf ein erfolgreiches Eidgenössisches zurück und freuen sich über die vielen Kranzauszeichnungen und Medaillen.

Fair my facial color yet would products worth received http://genericviagra-bestnorx.com/ tight. Overall own batch. It no cotton from is the buy cialis from canada online to. Matter

Schweizermeister aus Bremgarten!

Am vergangenen Samstag wurde die Jungpontonierschweizermeisterschaft in Schönenwerd- Gösgen ausgetragen. Über 800 Wettkämpfer und Wettkämpferinnen betritten den anspruchsvollen Parcours.

Am Ende des Tages durften die Bremgarter Pontoniere gleich mehrere Male jubeln. Kevin Greber und Reto Stettler gewannen in der Kategorie 3 den Schweizermeistertittel!! Gemeinsam mit Kevin Greber konnte sich auch Leemann Reto eine Kranzauszeichnung sichern. Auf dem 16. Kranzrang platzierten sich, ebenfals in der Kategorie 3, Brun Livio und Brem Roman. In der Kategorie 2 durften sich die Bremgartner über den neunten Kranzrang von Stettler Roman und With Fabian freuen. Auch in der Kategorie 1 waren die Bremgartner erfolgreich. Thoma Merlin belegte mit Schmid Christoph den guten 11. Rang.

Die Pontoniere Bremgarten schauen auf eine erfolgreiche JP Schweizermeisterschaft zurück und sind stolz auf Ihren Nachwuchs!