Mit 3. Rang in die Saison gestartet

Bereits seit einigen Wochen sind die Pontoniere Bremgarten wieder auf der Reuss anzutreffen. Es wurde fleissig für die bevorstehende Saison trainiert. Als Saisonhöhepunkt wird in diesem Jahr das Eidgenössische Pontonierwettfahren in Mumpf stattfinden.

Zu Beginn der Saison reisten die Pontoniere Anfang Mai nach Schaffhausen. Dort fand ein Schnürwettkampf/ Bootsährenwettkampf statt. Diese beiden Spezialdisziplinen gehören wie das Rudern zum Pontoniersport dazu. Beim Schnürwettkampf geht es darum, einen Parcours mit vorgegebenen Knoten möglichst schnell und fehlerfrei zu absolvieren. Sarah Brem schaffte dies in ihrer Kategorie innert 2 Minuten 39 Sekunden. Dies ist eine hervorragende Leistung und bescherte ihr den 4. Rang mit Kranzauszeichnung. Auch Sven Brem konnte sein Können beweisen. In der Kategorie 2 (bis 15 Jahre) erreichte er den sehr guten 4. Kranzrang mit einer Zeit von 2 Minuten 8 Sekunden. Andere Bremgartner Schnürer waren nicht ganz so erfolgreich, der Spass am Wettkampf war jedoch umso grösser.

P1010248

In der Kategorie Bootsfährenbau starteten die Bremgartner mit 2 Teams. Der Bootsfährenwettkampf ist jeweils ein spannendes Spektakel für die Zuschauer. Innert kürzester Zeit wird ein Fährseil über den Fluss gespannt, an diesem Seil wird ein Boot befestigt, welches als Fähre benutzt werden kann. Das Team Bremgarten 1 baute die Fähre innert 4 Minuten 49 Sekunden ein und innert 3 Minuten 22 Sekunden wieder aus. Kein anderes Team schaffte dies gleich schnell wie die Bremgartner. Leider schlichen sich kleine Fehler ein, welche mit Zeitzuschlägen bestraft wurden. Schlussendlich belegte die Gruppe Bremgarten 1 den hervorragenden 3. Rang. Auch die Gruppe Bremgarten 2 kann stolz auf ihre Leistung sein. Das noch junge Team belegt den 11. Schlussrang und hat wiederum Wettkampferfahrung gesammelt.

P1010252

Nach diesem erfolgreichem Saisonstart hoffen die Bremgartner Pontoniere auf viele weitere Kranzauszeichungen und Medaillen.

[von Mirjam Zandegiacomo]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.